Kurs- und Seminarangebot

SHK Gewerk

Vermittlung theoretischer und praktischer Grundlagen über Gasfeuerungsanlagen

Kursdetails

Vermittlung theoretischer und praktischer Grundlagen über Ölfeuerungsanlagen

Kursdetails

Die Sachkundeprüfung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten gilt nicht unbegrenzt und sollte, nach Empfehlung des ZVSHK, alle 3 Jahre nach der Erstprüfung in einer Nachschulung wiederholt werden. In diesem eintägigen Seminar werden die wesentlichen Inhalte wiederholt, die Prüfung erfolgt im Anschluss. Termin wir in Kürze bekannt gegeben.

Kursdetails

Bis jetzt durften die Gas- und Wasserinstallateure und Zentralheizungs- und Lüftungsbauer, auch wenn sie die Meisterprüfung abgelegt haben, die elektrischen Komponenten z.B. an Heizungen, Solaranlagen, Öltankanlagen, usw. nicht anschließen und in Betrieb nehmen. Diese Arbeiten durften nur von einem Elektriker vorgenommen werden. Mit der Weiterbildung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten im SHK-Handwerk ist der SHK-Handwerker berechtigt, diese Tätigkeiten vorzunehmen.

Die Schulung soll die Teilnehmer befähigen, an elektrischen Einrichtungen und Betriebsmitteln von Heizungsanlagen, Trink- und Abwasseranlagen sowie von Raumlufttechnischen Anlagen und deren Komponenten, so z.B. an Brennern, Pumpen und deren Steuerungs- u. Regeleinrichtungen in Verbindung mit Arbeiten zum Erstanschluss und in Verbindung mit Instandsetzungsarbeiten, selbständig arbeiten zu können. Sie sollen befähigt sein, den vorschriftsmäßigen Anschluss an ein vorhandenes elektrisches Verteilungsnetz herzustellen. Die Herstellung des Verteilungsnetzes sowie die Einhaltung der Schutzmaßnahmen gegen gefährliche Körperströme und deren Nachweis ist dagegen nach wie vor Aufgabe des konzessionierten Elektroinstallateurs.

Bitte beachten Sie, dass die Sachkundeprüfung, die am Ende des Kurses abgelegt wird, nicht unbegrenzt gilt und muss jeweils alle 3 Jahre in einer Nachschulung wiederholt werden!

Kursdetails

Arbeiten an Gasanlagen dürfen nur von Fachunternehmen (Eintragung in das Installationsverzeichnis vorausgesetzt) durchgeführt werden. Dafür ist die Beschäftigung einer Person mit gültigem TRGI-Schein im Unternehmen notwendig. Mit der bestandenen Prüfung erhalten die Teilnehmer einen Nachweis der fachlichen Befähigung für die Eintragung in das Installateurverzeichnis eines Gasversorgungsunternehmens gem. § 13 Gasanlage Abs. 2 NDAV (gesamt 100 Std.).

Kursdetails

Arbeiten an Sanitäranlagen dürfen nur von Fachunternehmen (Eintragung in das Installationsverzeichnis vorausgesetzt) durchgeführt werden. Dafür ist die Beschäftigung einer Person mit gültigem TRWI-Schein im Unternehmen notwendig. Mit der bestandenen Sachkundeprüfung erhalten die Teilnehmer einen Nachweis der fachlichen Befähigung für die Eintragung in das Installateurverzeichnis eines Wasserversorgungsunternehmens gem. § 12 Abs. 2 AVBWasser (gesamt 80 Std.)

Kursdetails

Der Workshop richtet sich vor allem an Monteure und Praktiker, die in Ihrer täglichen Arbeit im Bereich Gasinstallations- und Gasgerätetechnik praxisbezogen ihr Wissen aktualisieren und vertiefen wollen. Anhand der Fallbeispiele werden die wichtigsten Neuerungen im Regelwerk DVGW – TRGI 2008 ausführlich dargestellt sowie praktischen Tätigkeiten zur Verlegung und Überprüfung der Gasleitung aufgezeigt. Das Seminar bietet den Monteuren somit die ideale Ergänzung, um die anstehenden Arbeiten rund um die Gasinstallationen fachgerecht und mit Kompetenz zu erledigen.

Bitte beachten Sie:

Der Workshop dient nicht der Eintragung ins Installateurverzeichnis der Gas-Netzbetreiber oder der Handwerksrolleneintragung!

 

Kursdetails

Der Workshop richtet sich vor allem an Monteure und Praktiker, die in Ihrer täglichen Arbeit ihr Wissen im Bereich der Trinkwasser-Installation, Korrosionsschutz und Trinkwasserhygiene praxisbezogen aktualisieren und vertiefen wollen. Anhand der Fallbeispiele werden die wichtigsten Änderungen der Trinkwasserverordnung ausführlich dargestellt sowie praktischen Tätigkeiten rund um die Trinkwasser-Installation aufgezeigt.

Bitte beachten Sie:

Der Workshop dient nicht der Eintragung ins Installateurverzeichnis der Wasser-Netzbetreiber oder der Handwerksrolleneintragung

Kursdetails

Praxisorientierte Schulung zu den Neuerungen der TRF 2012.

Die „Technischen Regeln Flüssiggas“ sind die Grundlage für die ordnungsgemäße Errichtung von Flüssiggasanlagen und geben den Stand der Technik wider. Sie gelten für die Errichtung, Instandhaltung und Änderung, sowie für die Prüfung von Anlagen, die mit Flüssiggas betrieben werden.

Flüssiggasanlagen dürfen nur von solchen Fachbetrieben errichtet, instand gehalten oder geändert werden, die dafür die erforderliche Sachkunde und Erfahrung besitzen. Neben den Richtlinien sind auch die Bestimmungen der Handwerksordnung zu beachten.

Kursdetails

Termine:

18.09.2017 (14:00 – 19:00 Uhr)
26.09.2017 (14:00 – 19:00 Uhr)

Das Anmeldeformular für den Kurs finden Sie hier.
Ansprechpartner hierzu ist Christian Raßhofer unter 089/121589-22.

Bitte beachten Sie, dass zur Fortführung oder Schließung eines Vertrags zur Eigeninbetriebnahme zwingend die eingetragene Fachkraft an der Schulung teilnehmen muss!

Bei Fragen zu den Anmeldungsvoraussetzungen und Inhalten melden Sie sich gerne bei Herrn S. Teubner unter
Tel.: 089/23612255 oder
Teubner.Stephan@swm-infrastruktur.de

Spengler

Nach Absolvierung des Seminars sind die Teilnehmer in der Lage, die gewonnenen Kenntnisse handwerksgerecht in die Praxis umzusetzen.

Kursdetails

Umsetzung von Grundfertigkeiten im Spengler-Handwerk unter Einhaltung der Fachregeln und Hersteller-Richtlinien.

Kursdetails

Vermittlung der Kenntnisse und Fertigkeiten für das fachgerechte Ausführen von Lötarbeiten.

Kursdetails

Gewerkeübergreifende Kurse

Gute Selbstorganisation und konsequentes Zeitmanagement sind die sichersten Mittel, um Ihre Aufgaben erfolgreich zu erledigen und Ihre Ziele zu erreichen.

Kursdetails

Unter der fachkundigen Leitung einer Diplom-Psychologin setzen sich die Seminarteilnehmer mit den oft vernachlässigten und doch für den eigenen Erfolg so wichtigen eigenen sozialen Kompetenzen auseinander. Neben vorgetragenen Impulsen gestaltet sich das Seminar insbesondere durch Praxisübungen, Rollenspiele und Diskussionsbeiträge.

Kursdetails

Praktische Anwendung der VOB/B. Juristisch richtige Handhabung und Besonderheiten

Kursdetails

Zum 1. Januar 2018 tritt das neue Bauvertragsrecht in wesentlichen Teilen in Kraft. Viele Neuerungen sind in der Zukunft zu beachten, da es eine grundlegende Reform des Werkvertragsrechts gegeben hat.

Kursdetails

Ansprechpartner

Christian Raßhofer
Telefon: 089/12 15 89-22
Telefax: 089/12 15 89-44
E-Mail: c.rasshofer@shk-innung-muenchen.de

Anmeldung

Die entsprechendenden Anmeldeformulare
der Kurse finden Sie in den jeweiligen Kursdetails

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen

Anregungen und Wünsche

Sie haben keinen passenden Kurs gefunden?
Bitte senden Sie uns Ihre Anregungen und Wünsche zum Kursangebot!