Meistervorbereitungskurs im Spengler-Handwerk (Teil I u. II)

Ziel:

Als zukünftige/r Meister/in haben Sie die Möglichkeit, das Spenglerhandwerk selbständig auszuüben, einen eigenen Betrieb zu gründen, zu führen sowie Lehrlinge auszubilden. Mit Ihrem Meistertitel haben Sie außerdem die allgemeine Hochschulreife erlangt. Das bedeutet, dass Sie in der Folge an jeder Universität oder Fachhochschule studieren können.

Inhalte:

Unser hochmodernes, neues Innungsgebäude stellt alle räumlichen und technischen Möglichkeiten zur Verfügung, um einen anspruchsvollen und zukunftsorientierten Meistervorbereitungskurs durchzuführen. Die Teilnehmer lernen zum einen Mittel zur effizienten Betriebsführung kennen, zum Beispiel digitale Lösungen für die Auftragsbearbeitung, -abwicklung, das Kundenmanagement sowie für Rechnungsstellung und Buchhaltung. Die unterschiedlichen Angebote zeigen die Dozenten in Übungen auf, um den konkreten Einsatz im Alltag zu erproben.

Für die Fertigkeiten und Fähigkeiten auf der Baustelle gibt es im Meisterkurs unter anderem eine Praxiswoche Dach und eine Praxiswoche Fassade. In diesen Modulen üben und wiederholen die Meisterschüler verschiedene Auftragstypen, die richtige Materialvorbereitung, korrekte Anschlüsse und mehr.

Schulungstage zu Baurecht, VOB, DIN Normen und allgemeinen rechtlichen Grundlagen zur Betriebsführung runden unser Portfolio ab.

Voraussetzungen:

Die Teilnahme am Vorbereitungskurs in AutoCAD (insg. 18 Stunden an drei Tagen) vor dem offiziellen Kursbeginn ist für alle Kursteilnehmer Pflicht. Die Schulung ist bereits in den Kursgebühren inkludiert. Weitere Vorbereitungslehrgänge bieten wir gerne nach Bedarf an.

Unsere Mindestanforderungen:

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Spengler/Klempner, als Zimmerer oder Dachdecker sowie die Zulassung zur Meisterprüfung im Spenglerhandwerk
  • Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Programmen Word und Excel, sicherer Umgang mit dem Internet
  • Zusätzlich empfehlen wir den Abschluss von Teil III der Meisterprüfung (wirtschaftliche und rechtliche Kenntnisse)
Dauer:

840 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten

Kosten:

Kursgebühren: 6.750 Euro

Prüfungsgebühr (von der HWK erhoben):
Teil I: voraussichtlich 730 Euro
Teil II: voraussichtlich 200 Euro

Anmeldung und Unterlagen:

Anmeldungen werden in der Reihenfolge Ihres Eingangs berücksichtigt. Sollte die Zahl der Bewerber die Zahl der verfügbaren Plätze übersteigen, werden die Plätze in einem Aufnahmeverfahren vergeben.

Wir benötigen:


Veranstalter:

Innung Spengler, Sanitär- und Heizungstechnik München
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Rupert-Mayer-Straße 41, 81379 München

Lehrgangsort:

Bildungszentrum der
Innung Spengler, Sanitär- und Heizungstechnik München
Rupert-Mayer-Straße 41, 81379 München

Ansprechpartner

Natalie Jurza
Weiterbildung
Telefon: 089 / 72 44 197-211
Telefax: 089 / 72 44 197-299
E-Mail: n.jurza@shk-innung-muenchen.de

Reinhold Katterloher
Fachbereichsleitung für das
Spengler-Handwerk
Telefon: 089 / 72 44 197-330
Telefax: 089 / 72 44 197-299
E-Mail: r.katterloher@shk-innung-muenchen.de

Termine

Informationsveranstaltung
für Kursteilnehmer am 12.07.2019

Kursbeginn am 14. Oktober 2019
(ausgebucht, nur noch Warteliste möglich)

Kursbeginn am 19. Oktober 2020
(Vorregistrierung möglich)

Unterricht

Montag bis Freitag, 8:00 – 15:30 Uhr in Vollzeit

Anmeldeschluss

Für Oktober 2019 am 31. März 2019
Für Oktober 2020 am 31. März 2020

Anmeldung

Vorregistrierung und Teilnahmebedingungen 2020

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen