Kurs- und Seminarangebot

Wichtiger Hinweis: Unter Berücksichtigung konsequenter Hygienemaßnahmen sind wir mit unserem Seminarangebot wieder für Sie da.

SHK Gewerk

Arbeiten an Gasanlagen dürfen nur von Fachunternehmen (Eintragung in das Installationsverzeichnis vorausgesetzt) durchgeführt werden. Dafür ist die Beschäftigung einer Person mit gültigem TRGI-Schein im Unternehmen notwendig. Mit der bestandenen Prüfung erhalten die Teilnehmer einen Nachweis der fachlichen Befähigung für die Eintragung in das Installateurverzeichnis eines Gasversorgungsunternehmens gem. § 13 Gasanlage Abs. 2 NDAV (gesamt 100 Std.).

Kursdetails

Arbeiten an Sanitäranlagen dürfen nur von Fachunternehmen (Eintragung in das Installationsverzeichnis vorausgesetzt) durchgeführt werden. Dafür ist die Beschäftigung einer Person mit gültigem TRWI-Schein im Unternehmen notwendig. Mit der bestandenen Sachkundeprüfung erhalten die Teilnehmer einen Nachweis der fachlichen Befähigung für die Eintragung in das Installateurverzeichnis eines Wasserversorgungsunternehmens gem. § 12 Abs. 2 AVBWasser (gesamt 80 Std.)

Kursdetails

Vermittlung der grundlegenden Sachkunde für Tätigkeiten an Kälteanlagen, Klimaanlagen und Wärmepumpen mit fluorierten Treibhausgasen (nur ungiftige und nicht explosive Kältemittel!). Nur entsprechend zertifiziertes Personal (und beim Landesamt für Umweltschutz registrierte Firmen) darf entsprechende Kältemittel beziehen und Installation, Dichtheitskontrolle, Rückgewinnung, Reparatur, Instandhaltung, Wartung oder Stilllegung durchführen. E-Learning: Vorbereitende Aufgaben – Zugangsdaten erhalten Sie mit der Seminarbestätigung.

Der Kurs findet in Kooperation mit dem Fachverband Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik statt.

Kursdetails

An diesem Fachtag werden hochaktuelle Informationen zum Schallschutz und Brandschutz unter Berücksichtigung der Leitungsanlagenrichtlinie vermittelt.

Kursdetails

Die Sachkundeprüfung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten gilt nicht unbegrenzt und sollte, nach Empfehlung des ZVSHK, alle 3 Jahre nach der Erstprüfung in einer Nachschulung wiederholt werden. In diesem eintägigen Seminar werden die wesentlichen Inhalte wiederholt, die Prüfung erfolgt im Anschluss.

Kursdetails

Sämtliche Gesellen, die die überbetrieblichen Lehrlingsunterweisungen G-IH3, IH3 und IH5 nachweislich besucht und absolviert haben, können innerhalb eines Jahres nach der Gesellenprüfung an einer Prüfung zur EFKffT SHK teilnehmen.

Kursdetails

In deutschen Gebäuden entstehen täglich über 3000 Leitungswasserschäden. Das bedeutet alle 30 Sekunden ein ungewollter Wasseraustritt.

Durch regelmäßige Inspektion und Sichtkontrollen von Trinkwasserinstallationen, sowie durch das Einhalten der Schadensminderungspflicht, können Gebäudebetreiber dem Versicherer einen Großteil der intensiven Kosten verhindern. An dem Seminarnachmittag werden neue Technologien der smarten Leckageschutzgeräte vorgestellt.

Kursdetails

Im Alltag, auf der Baustelle, muss man mit einer Vielzahl an verschiedenen Produkten verschiedenster Systeme und Lieferanten zurechtkommen. Dies ist müßig und kostet oftmals viel Zeit. Mit diesem Seminar zeigen wir nützliche Infos und Tipps zum neuen Grohe Universal-UP-Körper „Smartbox“ sowie unseren innovativen Wassersystemen „Grohe Blue“.

Kursdetails

Die neue TRGI 2018 tritt in Kraft
Seit November 2018 bietet Ihnen die Innung einen Tageskurs für sämtliche Informationen rund um die Neuauflage der TRGI an. Er behandelt die Änderungen bei der Einrichtung, dem Ausbau und der Instandhaltung von Gasinstallationen sowie die neuen technischen und rechtlichen Anforderungen.

Kursdetails

Bis jetzt durften die Gas- und Wasserinstallateure und Zentralheizungs- und Lüftungsbauer, auch wenn sie die Meisterprüfung abgelegt haben, die elektrischen Komponenten z.B. an Heizungen, Solaranlagen, Öltankanlagen, usw. nicht anschließen und in Betrieb nehmen. Diese Arbeiten durften nur von einem Elektriker vorgenommen werden. Mit der Weiterbildung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten im SHK-Handwerk ist der SHK-Handwerker berechtigt, diese Tätigkeiten vorzunehmen.

Die Schulung soll die Teilnehmer befähigen, an elektrischen Einrichtungen und Betriebsmitteln von Heizungsanlagen, Trink- und Abwasseranlagen sowie von Raumlufttechnischen Anlagen und deren Komponenten, so z.B. an Brennern, Pumpen und deren Steuerungs- u. Regeleinrichtungen in Verbindung mit Arbeiten zum Erstanschluss und in Verbindung mit Instandsetzungsarbeiten, selbständig arbeiten zu können. Sie sollen befähigt sein, den vorschriftsmäßigen Anschluss an ein vorhandenes elektrisches Verteilungsnetz herzustellen. Die Herstellung des Verteilungsnetzes sowie die Einhaltung der Schutzmaßnahmen gegen gefährliche Körperströme und deren Nachweis ist dagegen nach wie vor Aufgabe des konzessionierten Elektroinstallateurs.

Bitte beachten Sie, dass die Sachkundeprüfung, die am Ende des Kurses abgelegt wird, nicht unbegrenzt gilt und muss jeweils alle 3 Jahre in einer Nachschulung wiederholt werden!

Kursdetails

In diesem Seminar werden Ihnen die praxisorientierten Änderungen und Neuerungen der TRGI 2018 zusammenfassend vermittelt.  Nach dem Seminar sind Sie in der Lage, die fachtheoretischen Kenntnisse in der Praxis umzusetzen.

Details

In diesem Seminar werden die Grundlagen, Anwendungen, Planungen, Ausführungen, sowie ein Ausblick der Trinkwasserinstallation 4.0 in der Gebäudetechnik zusammenfassend vermittelt.

Kursdetails

Vermittlung theoretischer und praktischer Grundlagen über Ölfeuerungsanlagen

Kursdetails

Vermittlung theoretischer und praktischer Grundlagen über Gasfeuerungsanlagen

Kursdetails

Spengler

Die Ausführung von Grundlegenden Spenglerarbeiten für Praktiker mit einer geringen Berufserfahrung. Hier die Teilnehmer für eine optimale Anwendung auf der Baustelle auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

Kursdetails

Zum Einsparen von Ressourcen wird an diesen Seminartagen theoretisch und praktisch von den Teilnehmern ein hochmodernes Verfahren erprobt, das alterungs- und witterungsbeständig sowie einfach zu verarbeiten ist. Hier findet der Teilnehmer für die schwierigsten Abdichtungssituationen immer eine einfache, aber dennoch effektive Lösung.

Kursdetails

Überwiegend werden die falztechnischen Details zuvor mittels Papiermustern erarbeitet, bevor diese dann in RHEINZINK erstellt werden. Dieser Workshop ermöglicht den Teilnehmern später die praktische Umsetzung auf der Baustelle.

Kursdetails

Zum Einsparen von Ressourcen wird an diesem Seminartag theoretisch und praktisch von den Teilnehmern ein hochmodernes Verfahren erprobt, das alterungs- und witterungsbeständig sowie einfach zu verarbeiten ist.

Details…

An diesem Seminartag wird von den Teilnehmern theoretisch und praktisch ein hochmodernes Verfahren erprobt, das für schwierigste Abdichtungssituationen immer eine einfache, aber dennoch effektive Lösung findet.

Kursdetails

Der Fachtag vermittelt Grundlagen zum Umgang mit Drohnen u.a. zum Einsatz für Inspektion und Vermessung, Dachaufmaß am Bau usw.

Kursdetails

Nach Absolvierung des Seminars sind die Teilnehmer in der Lage, die gewonnenen Kenntnisse handwerksgerecht in die Praxis umzusetzen.

Kursdetails

Umsetzung von Grundfertigkeiten im Spengler-Handwerk unter Einhaltung der Fachregeln und Hersteller-Richtlinien.

Kursdetails

Vermittlung der Kenntnisse und Fertigkeiten für das fachgerechte Ausführen von Lötarbeiten.

Kursdetails

Überwiegend werden die Grundlagen des Weichlötens mittels, Theoretische Zusammenhänge, Vor- und Nachbereitung, und Übungen erarbeitet.

Dieser Workshop ermöglicht den Teilnehmern später die praktische Umsetzung auf der Baustelle.

Mehr Details

Gewerkeübergreifende Kurse

Der digitale Wandel bietet dem Handwerk vielfältige Chancen, das Unternehmen modern und effizient auszurichten. Zahlreiche Unternehmen sind schon gut aufgestellt, doch besonders kleineren Betrieben fordert diese Entwicklung viel ab. Die Webseite ist heute das Schaufenster zum Markt – sei es in Hinblick auf Kunden, aber genau so in Hinblick auf Mitarbeiter und Auszubildende. Doch schon der Aufbau und insbesondere die Pflege und Aktualität einer Webseite bringt viele Kleinbetriebe an die Grenzen. Dabei bietet besonders dieses Medium zahlreiche Möglichkeiten, die eigenen Abläufe effizienter und damit zeitsparender zu gestalten.

Kursdetails

Auf dem Informationstag werden Kenntnisse und Fertigkeiten für das neue Gesetz zu Baustaub-Grenzwerten vom 01.01.2019 vermittelt. Dabei erhalten Sie viele praktische Tipps für die Baustelle, sowie eine Livevorführung für den Aufbau einer Staubschutzwand.

Kursdetails

Unter der fachkundigen Leitung einer Diplom-Psychologin setzen sich die Seminarteilnehmer mit den oft vernachlässigten und doch für den eigenen Erfolg so wichtigen eigenen sozialen Kompetenzen auseinander. Neben vorgetragenen Impulsen gestaltet sich das Seminar insbesondere durch Praxisübungen, Rollenspiele und Diskussionsbeiträge.

Kursdetails

Das Seminar zur DSGVO, die seit 25. Mai 2018 gilt, vermittelt die Grundsätze der neuen datenschutzrechtlichen Anforderungen und liefert erste Umsetzungsvorschläge im Betrieb. Auch auf die SHK-Betriebe werden neue Bestimmungen zukommen, die bei Missachtung oder Unwissenheit bedeutsame Folgen haben können. Grundkenntnisse des bisher geltenden Datenschutzgesetzes sind für den Besuch der Seminars von Vorteil.

Kursdetails

Praktische Anwendung der VOB/B. Juristisch richtige Handhabung und Besonderheiten

Kursdetails

Ergänzende Angebote unserer Kooperationspartner

Wohnraum-Lüftungsanlagen sichern die Qualität der Raumluft und führen damit zu einer behaglichen Umgebung. Jedoch arbeiten aufgrund von Fehleinstellungen oder Verschmutzungen die wenigsten raumlufttechnischen Anlagen planmäßig. Beispielsweise werden die vorgesehenen Volumenströme gar nicht oder nur durch Erhöhung der Ventilatordrehzahl erreicht. Es folgt eine Verschlechterung der Energiebilanz der Anlage, im Klartext: höhere Stromkosten. So ist das Inspizieren, Reinigen und Messen von Luftleitungen ein notwendiges Tun, welches wenig Investition erfordert, aber rasant an Bedeutung gewinnt. Neben den KWL-Anlagen sind aber auch die RLT-Anlagen von diesen Problemen nicht ausgeschlossen. Jedoch dürfen nach VDI 6022 B nur eingewiesene Personen einfache betriebliche Tätigkeiten, wie z.B. den Filterwechsel, an RLT-Anlagen vornehmen. In diesem Lehrgang Lüftungsfachkraft mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation wird Ihnen die erforderliche Sachkunde vermittelt, um eigenverantwortliche Inspektionen, Überprüfungen, Wartungen und Arbeiten an KWL- sowie an RLT-Anlagen durchzuführen. Im Anschluss des Lehrgangs können Sie die Prüfung des TÜV Rheinlands PersCert ablegen und mit erfolgreichem Bestehen optional das personalisierte Prüfsiegel nutzen.

Mehr Details

Verschaffen Sie sich im Online-Grundlagenkurs einen Überblick darüber, warum luftdichtes Bauen so wichtig ist, welche physikalischen Parameter für eine Differenzdruckmessung erforderlich sind und welche Störfaktoren während einer Luftdichtheitsmessung auftreten können. An diesem 90-minütigen Online-Kurs können Sie bequem von zu Hause aus teilnehmen!

Im ersten Lehrgangsblock werden dann die erforderlichen theoretischen Grundlagen, die jeweils aktuellen Normen und Richtlinien sowie mögliche Fehlinterpretationen zur Luftdichtheitsmessung erläutert.

Während des praktischen Teils am zweiten Tag üben Sie in Kleingruppen von max. 4 Teilnehmern unter Anleitung eines Dozenten die Durchführung einer Messung nach DIN EN 13829 sowie die Erstellung eines Prüfprotokolls. Bringen Sie bitte – wenn möglich – Ihr eigenes Luftdichtheitsmessgerät mit.

Sie üben im Anschluss an Block 1 & 2 innerhalb von 14 Tagen an eigenen Praxisobjekten eine Luftdichtheitsmessung und erstellen selbstständig einen Prüfbericht nach DIN EN 13829. Während dieser Zeit stehen Ihnen unsere Dozenten für Fragen per Telefon bzw. E-Mail zur Verfügung, um gemeinsam mit Ihnen den Prüfbericht zu besprechen. Zusätzlich bieten wir Ihnen zwei Online-Sprechstunden an, in denen gemeinsam mit den anderen Teilnehmern mögliche Probleme erörtert und Lösungen gefunden werden.

Mehr Details

Ob ein Wasserfleck an der Decke oder ein massiver Rohrbruch – Leckagen an wasserführenden Leitungen verlangen sofortiges Handeln.
Aufgaben, wie das Orten von Rohrbrüchen, die Beurteilung von Baumängeln oder das Bewerten von Wärmebrücken nach DIN 4108 erfordern alle ein grundlegendes Wissen über die Bauphysik. Daher erhalten Sie in diesem Lehrgang das notwendige Rüstzeug für den Einstieg in die Welt der Leckageortung, welche auch ein Türöffner für Folgeaufträge sein kann. Arbeiten Sie von Anfang an mit einer hohen Trefferquote und effektiven Suchzeiten, um Ihren Kunden eine zerstörungsarme und zerstörungsfreie Lokalisierung von Wasserschäden und Rohrbrüchen zu bieten. Im Anschluss des Lehrgangs können Sie durch Ablegung einer Prüfung den anerkannten Sachkundenachweis des TÜV Rheinlands erhalten.

Mehr Details

Wohnraum-Lüftungsanlagen sichern die Raumluftqualität und sorgen für ein behagliches Wohnklima. Aufgrund von Fehleinstellungen oder Verschmutzungen arbeiten nicht alle raumlufttechnischen Anlagen planmäßig. Als Folge daraus wird die Feuchtelast nur ungenügend abgeführt und die Raumluftqualität beeinträchtigt.

Verschmutzungen führen zu einem Druckabfall in der Luftleitung. Moderne Anlagen kompensieren das durch Erhöhung der Ventilatordrehzahl, was zu einem unnötig hohen Energieverbrauch führt. Durch das Inspizieren und Reinigen von Luftleitungen sowie das Messen von Volumenströmen kann die Anlage wieder in den Planungszustand versetzt werden.

Im Praxisseminar „Basiswissen Wohnraum-Lüftung“ werden Ihnen die verschiedenen Reinigungsmöglichkeiten, die theoretischen Grundlagen zur Messung auch mit Hilfe  praktischer Übungen gezeigt. Wie Sie Ihren Kunden ein entsprechendes Angebot schreiben können wird auch thematisiert.

Mehr Details

Luftbewegungen innerhalb von Installationsebenen im Bereich der Fenster oder der Dachkonstruktion beeinträchtigen nicht nur den Wohnkomfort, sondern können auch zu erheblichen Bauschäden führen. Eine korrekt ausgeführte luftdichte Ebene unterbindet diese Luftbewegungen und spart zudem noch Energie. Die messtechnische Bestimmung der Luftwechselrate gibt Aufschluss über den Zustand der luftdichten Ebene und kann helfen, Mängel zu lokalisieren.

In diesem Praxisseminar bekommen Sie neben den theoretischen Grundlagen zur sogenannten „Blower Door Messung“ auch die praktische Anwendung des Verfahrens erläutert. Gerätekunde, Leckageortung und normgerechte Durchführung von Luftdichtheitsmessungen in Theorie und Praxis sind Bestandteil dieses Seminars.

Mehr Details

Handwerker erfahren, welchen Einfluss die Positionierung und Außendarstellung auf Kundengewinnung, Recruiting, Preisgestaltung etc. hat. Sie lernen, wie sie mit einfachen Mitteln über Vorteils-Kommunikation und authentisches Marketing nachhaltigen Erfolg generieren. Sie erfahren, warum es falsch ist möglichst viele Anfragen zu generieren und wie man stattdassen die „richtigen“ Kunden und Mitarbeiter erreicht. Der Workshop enthält viele Praxisbeispiele und konkrete Tipps zur Website-Optimierung, Social-Media Kommunikation und mehr.

Kursgebühr für Nichtmitglieder 199,- Euro
Kursgebühr für Mitglieder der SHK Innung München 139,- Euro

Kursdetails

Wie lässt sich WhatsApp am effektivsten im Betrieb nutzen? Wie funktioniert WhatsApp Business? Lohnt sich das für mein Unternehmen? Fragen, die der handwerk magazin-Kolumnist, Unternehmensberater und Messenger-Experte Michael Elbs ausführlich in einer der Veranstaltungen „handwerk magazin seminar“ beantwortet.

Details

Wo finde ich in Zeiten des Fachkräftemangels noch gute Auszubildende und motivierte Fachkräfte? Unser Seminar zeigt Handwerkern worauf es ankommt, welches Rüstzeug es für die effektive Mitarbeitergewinnung braucht und wie Stellenanzeigen & Co. aufgebaut werden sollten. Erfahren Sie, warum tatsächlich etwa 15 % der Fachkräfte wechselwillig sind und wie Sie junge Menschen für das Handwerk begeistern. An praktischen Beispielen zeigt Referent und Handwerk-Berater Daniel Dirkes, dass Mitarbeitergewinnung für jeden Betrieb in jeder Größe möglich ist.

Details

Die Digitalisierung erhöht die Veränderungsgeschwindigkeit von Märkten und Unternehmen. Neue Produkte, Dienstleistungen und Wettbewerber entstehen. Um weiterhin wettbewerbs- und zukunftsfähig zu bleiben, müssen ökonomische, technologische, politische/regulatorische und soziale Herausforderungen gemeistert werden. In der Folge sind proaktive und systematische Anpassungen in der Organisation notwendig.

Details

Ansprechpartner

Ihre Anmeldung senden Sie bitte an:
Natalie Jurza
Fort- und Weiterbildung
Telefon: 089/72 44 197-211
Telefax: 089/72 44 197-299
E-Mail: n.jurza@shk-innung-muenchen.de

Anmeldung

Die entsprechendenden Anmeldeformulare
der Kurse finden Sie in den jeweiligen Kursdetails

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen

Anregungen und Wünsche

Sie haben keinen passenden Kurs gefunden?
Bitte senden Sie uns Ihre Anregungen und Wünsche zum Kursangebot!

Petra Walter
Leitung Aus-, Fort- und Weiterbildung, Prüfungswesen
Telefon: 089/72 44 197-210
Telefax: 089/72 44 197-299
E-Mail: p.walter@shk-innung-muenchen.de