Kurs- und Seminarangebot

SHK Gewerk

In diesem Seminar werden Ihnen die praxisorientierten Änderungen und Neuerungen der TRGI 2018 zusammenfassend vermittelt.  Nach dem Seminar sind Sie in der Lage, die fachtheoretischen Kenntnisse in der Praxis umzusetzen.

Details

Die neue TRGI 2018 tritt in Kraft
Ab November 2018 bietet Ihnen die Innung einen Tageskurs für sämtliche Informationen rund um die Neuauflage der TRGI an. Er behandelt die Änderungen bei der Einrichtung, dem Ausbau und der Instandhaltung von Gasinstallationen sowie die neuen technischen und rechtlichen Anforderungen.

Kursdetails

Arbeiten an Gasanlagen dürfen nur von Fachunternehmen (Eintragung in das Installationsverzeichnis vorausgesetzt) durchgeführt werden. Dafür ist die Beschäftigung einer Person mit gültigem TRGI-Schein im Unternehmen notwendig. Mit der bestandenen Prüfung erhalten die Teilnehmer einen Nachweis der fachlichen Befähigung für die Eintragung in das Installateurverzeichnis eines Gasversorgungsunternehmens gem. § 13 Gasanlage Abs. 2 NDAV (gesamt 100 Std.).

Kursdetails

Arbeiten an Sanitäranlagen dürfen nur von Fachunternehmen (Eintragung in das Installationsverzeichnis vorausgesetzt) durchgeführt werden. Dafür ist die Beschäftigung einer Person mit gültigem TRWI-Schein im Unternehmen notwendig. Mit der bestandenen Sachkundeprüfung erhalten die Teilnehmer einen Nachweis der fachlichen Befähigung für die Eintragung in das Installateurverzeichnis eines Wasserversorgungsunternehmens gem. § 12 Abs. 2 AVBWasser (gesamt 80 Std.)

Kursdetails

Bis jetzt durften die Gas- und Wasserinstallateure und Zentralheizungs- und Lüftungsbauer, auch wenn sie die Meisterprüfung abgelegt haben, die elektrischen Komponenten z.B. an Heizungen, Solaranlagen, Öltankanlagen, usw. nicht anschließen und in Betrieb nehmen. Diese Arbeiten durften nur von einem Elektriker vorgenommen werden. Mit der Weiterbildung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten im SHK-Handwerk ist der SHK-Handwerker berechtigt, diese Tätigkeiten vorzunehmen.

Die Schulung soll die Teilnehmer befähigen, an elektrischen Einrichtungen und Betriebsmitteln von Heizungsanlagen, Trink- und Abwasseranlagen sowie von Raumlufttechnischen Anlagen und deren Komponenten, so z.B. an Brennern, Pumpen und deren Steuerungs- u. Regeleinrichtungen in Verbindung mit Arbeiten zum Erstanschluss und in Verbindung mit Instandsetzungsarbeiten, selbständig arbeiten zu können. Sie sollen befähigt sein, den vorschriftsmäßigen Anschluss an ein vorhandenes elektrisches Verteilungsnetz herzustellen. Die Herstellung des Verteilungsnetzes sowie die Einhaltung der Schutzmaßnahmen gegen gefährliche Körperströme und deren Nachweis ist dagegen nach wie vor Aufgabe des konzessionierten Elektroinstallateurs.

Bitte beachten Sie, dass die Sachkundeprüfung, die am Ende des Kurses abgelegt wird, nicht unbegrenzt gilt und muss jeweils alle 3 Jahre in einer Nachschulung wiederholt werden!

Kursdetails

Die Sachkundeprüfung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten gilt nicht unbegrenzt und sollte, nach Empfehlung des ZVSHK, alle 3 Jahre nach der Erstprüfung in einer Nachschulung wiederholt werden. In diesem eintägigen Seminar werden die wesentlichen Inhalte wiederholt, die Prüfung erfolgt im Anschluss.

Kursdetails

Sämtliche Gesellen, die die überbetrieblichen Lehrlingsunterweisungen G-IH3, IH3 und IH5 nachweislich besucht und absolviert haben, können innerhalb eines Jahres nach der Gesellenprüfung an einer Prüfung zur EFKffT SHK teilnehmen.

Kursdetails

Nur zertifiziertes Personal darf Tätigkeiten wie Dichtheitskontrollen, Rückgewinnung, Installation, Reparatur, Instandhaltung, Wartung oder Stilllegung durchführen, die im Zusammenhang mit fluorierten Treibhausgasen enthaltenden Kälteanlagen, Klimaanlagen und Wärmepumpen stehen. Ziel des Lehrgangs ist es, den Teilnehmern die wesentlichen Kenntnisse für den Bau, die Prüfung und den Betrieb von Klima- und Wärmepumpenanlagen zu vermitteln.

Der Kurs findet in der SHK Innung München statt, die Anmeldung läuft über den Fachverband SHK Bayern. Hier finden Sie Kursdetails und die Anmeldung.

Vermittlung theoretischer und praktischer Grundlagen über Ölfeuerungsanlagen

Kursdetails

Vermittlung theoretischer und praktischer Grundlagen über Gasfeuerungsanlagen

Kursdetails

Spengler

Der Fachtag vermittelt Grundlagen zum Umgang mit Drohnen u.a. zum Einsatz für Inspektion und Vermessung, Dachaufmaß am Bau usw.

Kursdetails

Nach Absolvierung des Seminars sind die Teilnehmer in der Lage, die gewonnenen Kenntnisse handwerksgerecht in die Praxis umzusetzen.

Kursdetails

Umsetzung von Grundfertigkeiten im Spengler-Handwerk unter Einhaltung der Fachregeln und Hersteller-Richtlinien.

Kursdetails

Vermittlung der Kenntnisse und Fertigkeiten für das fachgerechte Ausführen von Lötarbeiten.

Kursdetails

Gewerkeübergreifende Kurse

Auf dem Informationstag werden Kenntnisse und Fertigkeiten für das neue Gesetz zu Baustaub-Grenzwerten vom 01.01.2019 vermittelt. Dabei erhalten Sie viele praktische Tipps für die Baustelle, sowie eine Livevorführung für den Aufbau einer Staubschutzwand.

Kursdetails

Unter der fachkundigen Leitung einer Diplom-Psychologin setzen sich die Seminarteilnehmer mit den oft vernachlässigten und doch für den eigenen Erfolg so wichtigen eigenen sozialen Kompetenzen auseinander. Neben vorgetragenen Impulsen gestaltet sich das Seminar insbesondere durch Praxisübungen, Rollenspiele und Diskussionsbeiträge.

Kursdetails

Praktische Anwendung der VOB/B. Juristisch richtige Handhabung und Besonderheiten

Kursdetails

Am 1. Januar 2018 ist das neue Bauvertragsrecht in wesentlichen Teilen in Kraft getreten. Viele Neuerungen sind in der Zukunft zu beachten, da es eine grundlegende Reform des Werkvertragsrechts gegeben hat.

Kursdetails

Das Seminar zur DSGVO, die seit 25. Mai 2018 gilt, vermittelt die Grundsätze der neuen datenschutzrechtlichen Anforderungen und liefert erste Umsetzungsvorschläge im Betrieb. Auch auf die SHK-Betriebe werden neue Bestimmungen zukommen, die bei Missachtung oder Unwissenheit bedeutsame Folgen haben können. Grundkenntnisse des bisher geltenden Datenschutzgesetzes sind für den Besuch der Seminars von Vorteil.

Kursdetails

Ansprechpartner

Ihre Anmeldung senden Sie bitte an:
Natalie Jurza
Weiterbildung
Telefon: 089/72 44 197-211
Telefax: 089/72 44 197-299
E-Mail: n.jurza@shk-innung-muenchen.de

Anmeldung

Die entsprechendenden Anmeldeformulare
der Kurse finden Sie in den jeweiligen Kursdetails

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen

Anregungen und Wünsche

Sie haben keinen passenden Kurs gefunden?
Bitte senden Sie uns Ihre Anregungen und Wünsche zum Kursangebot!

Petra Walter
Leitung Koordination und Qualitätssicherung im Bildungszentrum
Telefon: 089/72 44 197-210
Telefax: 089/72 44 197-299
E-Mail: p.walter@shk-innung-muenchen.de